Drucken

Informationen für die Schweiz

Informationen für die Schweiz


AGB für Schweizer Kunden

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen für Schweizer Kunden

Inhaltsverzeichnis

1. Geltungsbereich

2. Vertragsschluss

3. Preise und Zahlungsbedingungen

4. Liefer- und Versandbedingungen

5. Mängelhaftung

6. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

 

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen der EPM Handels GmbH (nachfolgend "Verkäufer"),

gelten für alle Verträge, die ein Konsument oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde")

mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten

Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen

Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Ein Konsument im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede

natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer

gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Ein Unternehmer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche

oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss

eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen

Tätigkeit handelt.

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen

keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe

eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte

Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen

Daten durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich

verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren

und/oder Leistungen ab.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

- indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine

Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder

- indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware

beim Kunden maßgeblich ist, oder

- indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem

Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt

der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt

dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine

Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Wählt der Kunde im Rahmen des Bestellvorgangs "PayPal Express" als Zahlungsart

aus, erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich

auch einen Zahlungsauftrag an seinen Zahlungsdienstleister. Für diesen Fall erklärt der

Verkäufer abweichend von Ziffer 2.3 schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden

in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang

abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

2.5 Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des

Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages,

welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

2.6 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird

der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner

Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief)

zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers

archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter

Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde

vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers

angelegt hat.

2.7 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des

Verkäufers kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und

Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen

Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können

auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.8 Für den Vertragsschluss steht die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.9 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden per E-Mail und automatisierter

Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur

Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser

Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können.

Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle

vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten

versandten E-Mails zugestellt werden können.

 

3) Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Die angegebenen Preise des Verkäufers enthalten nicht die gesetzliche Mehrwertsteuer

und sonstige Preisbestandteile. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und

Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

3.2 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im

Online-Shop des Verkäufers angegeben werden.

3.3 Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

3.4 Bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung wird der Kaufpreis fällig,

nachdem die Ware geliefert und in Rechnung gestellt wurde.

Bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung ist der Kaufpreis innerhalb von 30

(dreißig) Tagen ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu zahlen, sofern nichts anderes

vereinbart ist. Der Verkäufer behält sich vor, bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf

Rechnung eine Bonitätsprüfung durchzuführen und diese Zahlungsart bei negativer

Bonitätsprüfung abzulehnen.

3.5 Bei Auswahl der Zahlungsart Bankeinzug (Lastschrift) ist der Rechnungsbetrag mit

Vertragsschluss sofort fällig.

Bei Auswahl der Zahlungsart SEPA-Lastschrift ist der Rechnungsbetrag nach Erteilung

eines SEPA-Lastschriftmandats, nicht jedoch vor Ablauf der Frist für die

Vorabinformation zur Zahlung fällig. Der Einzug der Lastschrift erfolgt, wenn die

bestellte Ware das Lager des Verkäufers verlässt, nicht jedoch vor Ablauf der Frist für

die Vorabinformation. Vorabinformation ("Pre-Notification") ist jede Mitteilung (z.B.

Rechnung, Police, Vertrag) des Verkäufers an den Kunden, die eine Belastung mittels

SEPA-Lastschrift ankündigt. Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird die Frist für die

Vorabinformation bei Erstlastschriften auf fünf Tage, bei Folgelastschriften auf 2 Tage

verkürzt. Handelt der Kunde als Unternehmer, so wird die Frist für die Vorabinformation

sowohl bei Erstlastschriften als auch bei Folgelastschriften auf einen Tag verkürzt. Die

Frist für die Vorabinformation beginnt jeweils am Folgetag zu laufen und endet bei

Verbrauchern im Falle von Erstlastschriften am fünften Tag, im Falle von

Folgelastschriften am zweiten Tag und bei Unternehmern am Tag welcher auf die

Vorabinformation folgt. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, einen Sonntag

oder einen am Sitz des Kunden staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an

die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Wird die Lastschrift mangels

ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung

nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht

berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts

entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat.

3.6 Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den

Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal,

L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter

https://www.paypal.com/ch/webapps/mpp/ua/useragreement-full?locale.x=de_CH. Dies setzt u. a. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein

solches Konto verfügt.

4) Liefer- und Versandbedingungen

4.1 Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege und an die vom

Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der

Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Abweichend

hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der

Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich.

4.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da

eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den

erfolglosen Versand.

4.3 Grundsätzlich geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen

Verschlechterung der verkauften Ware mit Aufgabe der Ware zum Versand oder mit

Übergabe an die beauftragte Transportperson über.

4.4 Bei Selbstabholung informiert der Verkäufer den Kunden zunächst per E-Mail

darüber, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser

E-Mail kann der Kunde die Ware nach Absprache mit dem Verkäufer abholen. In diesem

Fall werden keine Versandkosten berechnet.

5) Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

6) Anwendbares Recht, Gerichtsstand

6.1 Handelt der Kunde als Verbraucher im Sinne der Ziffer 1.2, so gilt für sämtliche

Rechtsbeziehungen der Parteien Schweizer Recht unter Ausschluss der UN-Konvention

über den internationalen Kauf beweglicher Sachen und ist ausschließlicher

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Wohnsitz des Kunden.

6.2 Handelt der Kunde als Unternehmer im Sinne der Ziffer 1.2, so ist ausschließlicher

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Wohn- oder Geschäftssitz

des Verkäufers.

 

EPM Handels GmbH - Stand April 2018

Datenschutz für Schweizer Kunden

Datenschutzerklärung für Schweizer Kunden

1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten

des Verantwortlichen

1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr

Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren

personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind

hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist EPM Handels GmbH, An der Seilfahrt 30,

45472 Mülheim, Deutschland, Tel.: +49 (0) 208 37739770, Fax: +49 (0) 208 377397720,

E-Mail: info@epmhandel.de. Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder

gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von

personenbezogenen Daten entscheidet.

1.3 Der Verantwortliche hat für diese Website einen Datenschutzbeauftragten bestellt,

dieser ist wie folgt zu erreichen: "Patrick Michels - An der Seilfahrt 30 - 45472 Mülheim -

Tel.: +49 (0) 208 37739770 - datenschutz@epmhandel.de"

1.4 Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung

personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder

Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine

verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in

Ihrer Browserzeile erkennen.

2) Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht

registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche

Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“). Wenn Sie

unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch

erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:

- Unsere besuchte Website

- Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes

- Menge der gesendeten Daten in Byte

- Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten

- Verwendeter Browser

- Verwendetes Betriebssystem

- Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten

Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine

Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten

uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete

Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3) Cookies

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter

Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte

Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt

werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der

Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog.

Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns

oder unseren Partnerunternehmen (Cookies von Drittanbietern), Ihren Browser beim

nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Werden Cookies gesetzt,

erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen

wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden

automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie

unterscheiden kann.

Teilweise dienen die Cookies dazu, durch Speicherung von Einstellungen den

Bestellprozess zu vereinfachen (z.B. Merken des Inhalts eines virtuellen Warenkorbs für

einen späteren Besuch auf der Website). Sofern durch einzelne von uns implementierte

Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung

gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages oder gemäß

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der

bestmöglichen Funktionalität der Website sowie einer kundenfreundlichen und

effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs.

Wir arbeiten unter Umständen mit Werbepartnern zusammen, die uns helfen, unser

Internetangebot für Sie interessanter zu gestalten. Zu diesem Zweck werden für diesen

Fall bei Ihrem Besuch unserer Website auch Cookies von Partnerunternehmen auf Ihrer

Festplatte gespeichert (Cookies von Drittanbietern). Wenn wir mit vorbenannten

Werbepartnern zusammenarbeiten, werden Sie über den Einsatz derartiger Cookies und

den Umfang der jeweils erhobenen Informationen innerhalb der nachstehenden Absätze

individuell und gesondert informiert.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das

Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden

oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können.

Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet.

Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie

Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser

unter den folgenden Links:

Internet Explorer:

http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies

Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647

Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE

Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer

Website eingeschränkt sein kann.

4) Kontaktaufnahme

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) werden

personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars

erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden

ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die

Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und

verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes

Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt

Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach

abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den

Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist

und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5) Datenverarbeitung bei Eröffnung eines Kundenkontos und zur

Vertragsabwicklung

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO werden personenbezogene Daten weiterhin erhoben

und verarbeitet, wenn Sie uns diese zur Durchführung eines Vertrages oder bei der

Eröffnung eines Kundenkontos mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den

jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Eine Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit

möglich und kann durch eine Nachricht an die o.g. Adresse des Verantwortlichen

erfolgen. Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur

Vertragsabwicklung. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres

Kundenkontos werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche

Aufbewahrungsfristen gesperrt und nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, sofern Sie nicht

ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzlich

erlaubte weitere Datenverwendung von unserer Seite vorbehalten wurde, über die wir

Sie nachstehend entsprechend informieren.

6) Kommentarfunktion

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar

auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen

gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner

wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse

erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen

abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.

Ihre E-Mailadresse benötigen wir, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls ein Dritter Ihren veröffentlichten Inhalt als rechtswidrig beanstanden sollte. Rechtsgrundlagen für

die Speicherung Ihrer Daten sind die Art. 6 Abs. 1 lit.b und f DSGVO. Wir behalten uns

vor, Kommentare zu löschen, wenn sie von Dritten als rechtswidrig beanstandet werden.

7) Nutzung Ihrer Daten zur Direktwerbung

7.1 Anmeldung zu unserem E-Mail-Newsletter

Wenn Sie sich zu unserem E-Mail Newsletter anmelden, übersenden wir Ihnen

regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten. Pflichtangabe für die Übersendung

des Newsletters ist allein Ihre E-Mailadresse. Die Angabe weiterer evtl. Daten ist

freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Für den Versand

des Newsletters verwenden wir das sog. Double Opt-in Verfahren. Dies bedeutet, dass

wir Ihnen erst dann einen E-Mail Newsletter übermitteln werden, wenn Sie uns

ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie in den Versand von Newsletter einwilligen. Wir

schicken Ihnen dann eine Bestätigungs-E-Mail, mit der Sie gebeten werden durch

Anklicken eines entsprechenden Links zu bestätigen, dass Sie künftig Newsletter

erhalten wollen.

Mit der Aktivierung des Bestätigungslinks erteilen Sie uns Ihre Einwilligung für die

Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Bei der

Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre vom Internet Service-Provider (ISP)

eingetragene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung, um einen

möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail- Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen

zu können. Die von uns bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden

ausschließlich für Zwecke der werblichen Ansprache im Wege des Newsletters benutzt.

Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter

oder durch entsprechende Nachricht an den eingangs genannten Verantwortlichen

abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mailadresse unverzüglich in unserem

Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer

Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung

vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung

informieren.

7.2 Newsletterversand via CleverReach

Der Versand unserer E-Mail-Newsletter erfolgt über den technischen Dienstleister

CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede („CleverReach“), an die wir

Ihre bei der Newsletteranmeldung bereitgestellten Daten weitergeben. Diese

Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient unserem berechtigten

Interesse an der Verwendung eines werbewirksamen, sicheren und nutzerfreundlichen

Newslettersystems. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezugs eingegebenen Daten (z.B.

E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland

gespeichert.

CleverReach verwendet diese Informationen zum Versand und zur statistischen

Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Für die Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sog. Web-Beacons bzw. Trackings-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien

darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. So kann festgestellt werden, ob

eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Mit Hilfe

des sog. Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des

Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z.B. Kauf eines Produkts auf unserer

Website) erfolgt ist. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt

des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Die Daten werden

ausschließlich pseudonymisiert erhoben und werden nicht mir Ihren weiteren

persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

Diese Daten dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen.

Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser

an die Interessen der Empfänger anzupassen.

Wenn Sie der Datenanalyse zu statistischen Auswertungszwecken widersprechen

möchten, müssen Sie den Newsletterbezug abbestellen.

Wir haben mit CleverReach einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, in

welchem wir die CleverReach verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und

sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Weitere Informationen zur Datenanalyse von CleverReach können Sie hier nachlesen:

https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/

Die Datenschutzerklärung von CleverReach können Sie hier einsehen:

https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

7.3 Werbung per Briefpost

Auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an personalisierter Direktwerbung

behalten wir uns vor, Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Postanschrift und - soweit wir

diese zusätzlichen Angaben im Rahmen der Vertragsbeziehung von Ihnen erhalten

haben - Ihren Titel, akademischen Grad, Ihr Geburtsjahr und Ihre Berufs-, Branchenoder

Geschäftsbezeichnung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu speichern und für die

Zusendung von interessanten Angeboten und Informationen zu unseren Produkten per

Briefpost zu nutzen.

Sie können der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten zu diesem Zweck jederzeit durch

eine entsprechende Nachricht an den Verantwortlichen widersprechen.

8) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

8.1 Zur Abwicklung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit dem / den nachstehenden

Dienstleistern zusammen, die uns ganz oder teilweise bei der Durchführung

geschlossener Verträge unterstützen. An diese Dienstleister werden nach Maßgabe der

folgenden Informationen gewisse personenbezogene Daten übermittelt.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden im Rahmen der

Vertragsabwicklung an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen

weitergegeben, soweit dies zur Lieferung der Ware erforderlich ist. Ihre Zahlungsdaten geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter,

sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist. Sofern Zahlungsdienstleister

eingesetzt werden, informieren wir hierüber nachstehend explizit. Die Rechtsgrundlage

für die Weitergabe der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

8.2 Weitergabe personenbezogener Daten an Versanddienstleister

- DHL

Erfolgt die Zustellung der Ware durch den Transportdienstleister DHL (Deutsche Post

AG, Charles-de-Gaulle-Straße 20, 53113 Bonn), so geben wir Ihre E-Mail-Adresse gemäß

Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO vor der Zustellung der Ware zum Zwecke der Abstimmung

eines Liefertermins bzw. zur Lieferankündigung an DHL weiter, sofern Sie hierfür im

Bestellprozess Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Anderenfalls geben wir zum

Zwecke der Zustellung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO nur den Namen des

Empfängers und die Lieferadresse an DHL weiter. Die Weitergabe erfolgt nur, soweit

dies für die Warenlieferung erforderlich ist. In diesem Fall ist eine vorherige Abstimmung

des Liefertermins mit DHL bzw. die Lieferankündigung nicht möglich.

Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber dem oben

bezeichneten Verantwortlichen oder gegenüber dem Transportdienstleister DHL

widerrufen werden.

- DPD

Erfolgt die Zustellung der Ware durch den Transportdienstleister DPD (DPD Deutschland

GmbH, Wailandtstraße 1, 63741 Aschaffenburg), so geben wir Ihre E-Mail-Adresse und/

oder Ihre Telefonnummer vor der Zustellung der Ware gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

zum Zwecke der Abstimmung eines Liefertermins bzw. zur Lieferankündigung an DPD

weiter, sofern Sie hierfür im Bestellprozess Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben.

Anderenfalls geben wir zum Zwecke der Zustellung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO nur

den Namen des Empfängers und die Lieferadresse an DPD weiter. Die Weitergabe

erfolgt nur, soweit dies für die Warenlieferung erforderlich ist. In diesem Fall ist eine

vorherige Abstimmung des Liefertermins mit DPD bzw. die Lieferankündigung nicht

möglich.

Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber dem oben

bezeichneten Verantwortlichen oder gegenüber dem Transportdienstleister DPD

widerrufen werden.

8.3 Verwendung von Paymentdienstleistern (Zahlungsdienstleister)

- Paypal

Bei Zahlung via PayPal, Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via PayPal oder – falls

angeboten - "Kauf auf Rechnung" oder „Ratenzahlung“ via PayPal geben wir Ihre

Zahlungsdaten im Rahmen der Zahlungsabwicklung an die PayPal (Europe) S.a.r.l. et

Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend "PayPal"), weiter.

Die Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur insoweit, als dies für

die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

PayPal behält sich für die Zahlungsmethoden Kreditkarte via PayPal, Lastschrift via

PayPal oder – falls angeboten - "Kauf auf Rechnung" oder „Ratenzahlung“ via PayPal die

Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Hierfür werden Ihre Zahlungsdaten gegebenenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses

von PayPal an der Feststellung Ihrer Zahlungsfähigkeit an Auskunfteien weitergegeben.

Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische

Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet PayPal zum Zwecke der Entscheidung

über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann

Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das

Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem

wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung

der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein.

Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten

Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von PayPal:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an PayPal

widersprechen. Jedoch bleibt PayPal ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen

Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich

ist.

9) Rechte des Betroffenen

9.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen

hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende

Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend

informieren:

- Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO: Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft

über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke,

die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder

Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder

werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der

Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung

der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer

Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen

erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik

und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen

Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46

DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;

- Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO: Sie haben ein Recht auf unverzügliche

Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei

uns gespeicherten unvollständigen Daten;

- Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer

personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO

zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die

Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur

Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder

zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO: Sie haben das Recht,

die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen,

solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine

Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen

die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur

Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,

nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie

Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch

nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;

- Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO: Haben Sie das Recht auf Berichtigung,

Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen

geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden

personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der

Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich

als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht

das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

- Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre

personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten,

gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen

anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;

- Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das

Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit

Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die

betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine

Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den

Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum

Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;

- Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die

Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO

verstößt, haben Sie - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder

gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde,

insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des

Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

9.2 WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN

DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES

VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS

IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH

MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE

VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER

VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND

GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER

GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN

DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM

DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH

GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM

ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE

OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE

VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

10) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der

jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche

Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten

routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder

Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse

an der Weiterspeicherung fortbesteht.

 

EPM Handels GmbH – Stand April 2018